Unsere neuen Kürner Mitbürger sind eifrig dabei, die deutsche Sprache zu erlernen, um bald ihren Beruf als Ärztin/Arzt (Gynäkologin und Gastroenterologe) wieder ausüben zu können. Die Universität Regensburg ermöglicht dies. Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter von CAMPUSAsyl für ihr ehrenamtliches Engagement, denn die Kosten eines Sprachkurses würden den Teilnehmern nicht erstattet. Die dabei entstehenden Fahrkosten müssen unsere Asylsuchenden allerdings zum größten Teil selbst bezahlen. Ein weiteres Problem liegt in der schlechten Busverbindung, denn die Familie ist jetzt gezwungen, mitsamt der kleinen Kindern jeden Tag 10 Stunden in Regensburg zu verbringen.
Wer Fahrdienste anbieten kann oder sich an den Buskosten unter dem Stichwort „Kürn-hilft: Busticket“ (Spendenkonto Katholische Kirchenstifung Kürn Caritas-Asylhilfe IBAN: DE53750601500402804514 BIC: GENODEF1R02) beteiligen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.